29.06.2016 – Großbrand zerstört Gutshof nahe Kaltenkirchen

In der Nacht zum Mittwoch bemerkten Anwohner in Schmalfeld hellen Flammenschein auf ihrem Gutshof und alarmierten die Feuerwehr. Als die Feuerwehr eintraf hatten sich die Bewohner bereits in Sicherheit gebracht. Eine Stallung sowie das Wohnhaus standen bereits komplett in Flammen. Die mutigen Feuerwehrmänner retteten noch 15 Jungtiere aus einem anliegendem Stall. Die 40 weiteren Rinder hatten sich schon selbst befreit. Die Feuerwehr nahm eine massive Brandbekämpfung mit mehreren Rohren sowie einem Tanklöschfahrzeug vor. Da der Bauernhof abgelegen war, mussten kilometerweise Schläuche verlegt werden.  Im Einsatz gegen die Flammen waren ca. 100 Feuerwehrleute aus sechs Wehren. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind bislang noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare sind geschlossen