04.07.2016 – Großfeuer zerstört Pferdehof in Rahlstedt

Am Montagmorgen gegen 09 Uhr wurde die Feuerwehr Hamburg zu einem Feuer in den Schimmelreiterweg alarmiert. Es sollte der Heuboden des Pferdehofes brennen. Zudem kam noch hinzu, dass Personen vermisst und in dem Objekt vermutet wurden. Dies bestätigte sich dann aber zum Glück nicht. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand und eine Brandbekämpfung wurde aufgebaut. Aufgrund der abgelegenen Lage musste eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke aufgebaut werden. Durch einen massiven Löscheinsatz gelang es den Feuerwehrleuten das Feuer zu bekämpfen. Das denkmalgeschütze Haus ist aber dennoch ein Totalschaden. Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist nun Bestand der polizeilichen Ermittlungen. Die Feuerwehr war mit ca. 60 Einsatzkräften vor Ort, darunter die BF Wandsbek und Billstedt, sowie die Freiwilligen Wehren aus Rahlstedt, Tonndorf, Oldenfelde und Fünfhausen zur Wasserversorgung.

Kommentare sind geschlossen