12.08.2016 – Wohnungsbrand im Hochhaus mit Todesfolge

Gegen 21 Uhr am Freitagabend kam es zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Hamburg-Ohlsdorf. Bei dem Feuer starb eine Person, vermutlich der Wohnungseigentümer. 4 weitere Personen, darunter 2 Kleinkinder kamen verletzt in ein Krankenhaus. 35 Menschen evakuierte die Feuerwehr unter Atemschutz aus dem Hochhaus. Die Flammen aus der Brandwohnung schlugen bis in den 5. Stock, sodass die Feuerwehr auf 2. Alarm erhöhte und einen Zangenangriff vornahm. Über je 2 C-Rohre im Innen- und Außenangriff wurde das Feuer letztendlich bekämpft. Ein Großaufgebot an Rettungsdienst war für die evakuierte Personen ebenfalls vor Ort. Ca. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg im Einsatz.  Wieso es zu dem Feuer kam, ist bislang unklar.

Kommentare sind geschlossen