09.03.2016 – Bauarbeiter stürzt in Fahrstuhlschacht

Am Mittwochvormittag kam es im Hamburg Stadtteil Langenhorn zu einem schwerem Arbeitsunfall. Im Neubaugebiet Henny-Schütz-Allee stürzte ein Arbeiter aus bislang ungeklärter Ursache in einen vier Meter tiefen Fahrstuhlschacht. Die Höhenretter der Feuerwehr Hamburg rückten an, um den verletzten Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien. Zuvor hatten die zuerst eingetroffenen Kräfte den Patienten erstversorgt. Mit Hilfe des Baukrans gelang es einem Höhenretter den Mann aus dem Schacht zu befreien. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Das Amt für Arbeitsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare sind geschlossen