31.08.2016 – Großfeuer in einem Entsorgungsbetrieb in Hammerbrook

Am späten Abend gegen 22:30 Uhr ging der Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage bei der Feuerwehr Hamburg ein. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war eine starke Verqualmung festzustellen, sodass die Meldung auf FEU und später auf FEU2 erhöht wurde. Nach umfangreichen Erkundungsmaßnahmen stellte man fest, dass ein ca. 20x20m großer und 6m hoher Haufen mit Gewerbeabfällen in einer Halle 80x100m brannte. Die Feuerwehr nahm mehrere Rohre im Innenangriff und ein Rohr über ein Teleskopmastfahrzeug vor. Dazu wurde über das TMF zuerst eine Seitenöffnung mittels Flex geschaffen. Aufgrund der zunehmenden Verrauchung wurden die umliegenden Anwohner durch die Polizei gewarnt und die Alarmstufe auf FEU3 erhöht. Das THW rückte ebenfalls mit einem Radlader an, der das noch brennende Material aus der Halle fuhr, damit es vor der Halle abgelöscht werden konnte. Der Einsatz zieht sich noch weit in die Nacht. Im Einsatz sind ca. 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW.

Kommentare sind geschlossen