27.11.2016 – Raserunfall auf der Tarpenbekstraße

Auf der Tarpenbekstraße kam es gegen 01:00 Uhr am Sonntagmorgen zu einem schweren Raserunfall. Ein BMW 6er war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und verlor, vermutlich beim Driften, die Kontrolle über den Wagen. Das Auto rammte drei geparkte PKW und ein Dixi-Klo. Der Fahrer konnte sich befreien und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine große Suchaktion wurde durch Feuerwehr und Polizei eingeleitet, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fahrer nicht verletzt ist. Der Beifahrer musste von der Feuerwehr befreit werden und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Laut Zeugenaussagen war das Auto nur geliehen. Der Halter fuhr in einem anderen Auto hinterher und musste alles mit ansehen. Fahrer und Halter kannten sich scheinbar erst kurz.

 

 

Kommentare sind geschlossen