27.01.2017 – Rentnerunfall in Hamburg-Bramfeld

Ein 85-jähriger Mann wollte mit seinem Mercedes aus einer Ausfahrt in die Fabriciusstraße einbiegen. Dabei übersah er scheinbar einen herannahenden Citroen und es kam zur Kollision. Der Citroen geriet ins Schleudern und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen, aber der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft befreien. Wie durch ein Wunder erlitt er nur eine Schürfwunde an der Hand. Der Rentner hingegen raste mit seinem Mercedes gegen ein parkendes Auto auf der gegenüber liegenden Seite und schob es auf den Gehweg. Er durchbrach eine Hecke und setzte dann aus unerklärlicher Weise ca. 10m zurück. Er wurde ebenfalls leicht verletzt.

Kommentare sind geschlossen