23.05.2015 – Wand stürzt ins Schlafzimmer

Gegen 09 Uhr war ein lauter Knall in der Poststraße im Hamburger Hanseviertel zu hören. Eine Wand stüzte bei Bauarbeiten eines Altbauhauses mitten in ein Schlafzimmer. Die Mieter waren zum Glück gerade eben aufgestanden, denn die Mauer begrub das Ehebett unter sich. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und bereitete eine Absicherung des Hauses vor. Wieso die Wand einstürzte ist bislang nicht bekannt.

Kommentare sind geschlossen