20.02.2015 – MEK-Einsatz nach Überfallserie

Am frühen Freitagmorgen stürmten die Kräfte des Mobilen EinsatzKommandos (MEK) eine Wohnung in Hamburg-Barmbek. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hatte für die Wohnung eines 22-Jährigen einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Der 22-Jährige steht im dringenden Tatverdacht drei Spielhallen in Hamburg-Barmbek und Hamm überfallen zu haben. Die Vorgehensweise war bei allen Taten gleich. Der Täter bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte das Geld ein. Er erbeutete damit insgesamt ca. 1000 €. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und Beweise, u.a. zwei Schreckschusspistolen, wurden sichergestellt.

Kommentare sind geschlossen