19.01.2015 – Schwerverletzter nach Verpuffung in Polsterei

In der Bramfelder Straße kam es gegen 10:30 Uhr zu einer folgenschweren Verpuffung. Aus bislang ungeklärter Ursache entzündeten sich vermutlich Augasungen von Polsterkleber schlagartig. Durch die Verpuffung wurde ein Mitarbeiter der Polsterei schwer verletzt. Er erlitt Verbrennungen am Kopf und an den Armen, sowie ein Inhalationstrauma. Die Fenster des Geschäftes wurden regelrecht auf die Straaße geschleudert. Die Scheiben des dazugehörigen Treppenhauses flogen ebenfalls aus den rahmen, bzw. zerbarsten.

Kommentare sind geschlossen