03.06.2017 – Feuerwehr rettet 15 Personen aus verrauchtem Wohnhaus

Ein Zimmerbrand löste in der Nacht zu Samstag einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Zimmer im Erdgeschoss eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Reinholdstraße in Brand. Das Feuer breitete sich schnell auf das anliegende Treppenhaus aus und versperrte den Anwohnern die Flucht nach draußen. Über eine Drehleiter und durch das verqualmte Treppenhaus mussten sie gerettet werden. Dazu nutzten die Feuerwehrleute sogenannte Fluchthauben, die das Atmen im Brandrauch ermöglichen. Insgesamt wurden 15 Personen, darunter 4 Kinder gerettet. Einige kamen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Besonderes Augenmerk liegt auf der Aufstellfläche der Drehleiter, die sehr eng war. Sowohl Vorne als auch Hinten befanden sich nur wenige Zentimeter Platz zu den Hauswänden. Die Feuerwehr war mit ca. 70 Einsatzkräfte inklusive Rettungsdienst vor Ort.

Kommentare sind geschlossen